Studentenbrief aus Deutschland Nr. 4

Lieber Fachbereich, wir hoffen, dass Ihr einen schönen Sommer hattet und freuen uns, Euch zur ersten Klassenbesprechung des Wintersemesters 22/23 am 10. Oktober um 13 Uhr in Raum 117 einzuladen.  Hier die Programmpunkte:    Begrüßung der neuen Studentinnen und Studenten in unserer Klasse: Herzlich Willkommen August, Astrid, Binta,  Chaerin, Liva, Lennart, Taichi und Zhao.  „Keeping Up With The Trouble“, die Gruppenausstellung, die vom… Studentenbrief aus Deutschland Nr. 4 weiterlesen

Veröffentlicht am
Kategorisiert in Allfälliges

Vom P-Wort. Der Positionsbegriff im Jargon der Kunstkritik

Von Tom Holert Erschienen in Texte zur Kunst, Heft Nr. 45 / März 2002 Sigmar Polke, „Schimpftuch“, 1976 Der Begriff der „Position“ scheint eine Art Generalaufhänger für jedwede Art von Kunst geworden zu sein. Es gibt wohl kaum einen Künstler/eine Künstlerin, die/der sich nicht mit diesem Begriff konfrontiert sehen würde oder ihn für sich in… Vom P-Wort. Der Positionsbegriff im Jargon der Kunstkritik weiterlesen

Veröffentlicht am
Kategorisiert in Allfälliges

„Die westliche Entwicklung hat in eine planetarische Krise geführt.“

Wir leben im neuen Erdzeitalter: dem Anthropozän. Doch was bedeutet das in Hinblick auf die Krisen unserer Zeit, von Krieg bis Klimawandel? Ein Gespräch mit Bernd Scherer, Intendant am HKW, Berlin. Hanno Hauenstein, 27.5.2022 Die Menschheit befindet sich in einem neuen Erdzeitalter – dem Anthropozän. Doch was heißt das genau? Und was verändert sich dadurch für… „Die westliche Entwicklung hat in eine planetarische Krise geführt.“ weiterlesen

Veröffentlicht am
Kategorisiert in Allfälliges

Struktur / structure

1   Irwin Navigator: Retroprincip 1983-2003  Inke Arns  Am 6. Juni 1992 fand in Moskau auf Initiative der slowenischen Gruppe Irwin (NSK) und des amerikanischen Filmregisseurs Michael Benson im Rahmen der NSK Embassy Moscow1 eine Aktion russischer und ex-jugoslawischer KünstlerInnen und TheoretikerInnen statt: Gemein-sam breiteten sie auf dem Roten Platz vor dem Kreml ein 22 x… Struktur / structure weiterlesen

Veröffentlicht am
Kategorisiert in Allfälliges

Kommt noch was?

14.4. – 29.4.2022, Vitrine am Karlsplatz14.4. – 2.5.2022, Vitrine am Schottentor

Veröffentlicht am
Kategorisiert in Allfälliges

_

Blick aus meinem Wohnzimmer eines nachmittags im April.

Veröffentlicht am
Kategorisiert in Allfälliges

Hört man den Körper des Komponisten in seinem Werk? Wo ist das Werk, wenn es nicht erklingt? Verbietet der Krieg das Nachdenken über die Kunst?

Ein Gespräch mit dem Komponisten Wolfgang Rihm. Von Jörg Brachmann (FAZ) Wolfgang Rihm ist seit einem halben Jahrhundert eine eminente Figur. Mit Wucht und Souveränität behauptete er sich schon als junger Mann gegen eine Neue Musik, die vor lauter Innovationsdruck immer unfreier wurde, und suchte doch nicht die Ausflucht in Nostalgie, sondern originäre Gegenwart. Immer… Hört man den Körper des Komponisten in seinem Werk? Wo ist das Werk, wenn es nicht erklingt? Verbietet der Krieg das Nachdenken über die Kunst? weiterlesen

Veröffentlicht am
Kategorisiert in Allfälliges

Vitrinisation

Das nächste Treffen zu unseren Ausstellungen in den Vitrinen am Karlsplatz und am Schottentor findet am Montag ab 12 Uhr in Raum 117 statt. Hier die Termine: Karlsplatz: 14.4. – 29.4.2022 Schottentor: 14.4. – 2.5.2022

Veröffentlicht am
Kategorisiert in Allfälliges
Cookie Consent mit Real Cookie Banner